<h2>Berliner Wasserstraßen</h2><p>Lernen Sie die Metropole Berlin einmal von einer ganz anderen Seite kennen!</p><a href="/index.php?id=4" class="button">mehr</link><h2>Berliner Wasserstraßen</h2><p>Lernen Sie die Metropole Berlin einmal von einer ganz anderen Seite kennen!</p><a href="/index.php?id=3" class="button">mehr</link><h2>Berliner Wasserstraßen</h2><p>Lernen Sie die Metropole Berlin einmal von einer ganz anderen Seite kennen!</p><a href="/index.php?id=45" class="button">mehr</link>

Berlin verfügt über ein ausgezeichnetes Wasserstraßennetz aus quirligen Kanälen, kleinen und großen Seen und romantischen Wasserwegen.

Treptow-Köpenick ist der größte Bezirk Berlins und verfügt über mehr als 10% Wasserflächen. Damit ist der Bezirk auch das größte Wassersportgebiet Berlins mit dem größten See der Stadt, dem Müggelsee. Weiter sehen schließen sich an: Der kleine Müggelsee, Langer See, Große Krampe, Seddinsee, Dämeritzsee, Zeuthenersee/ Krossinsee.

20 km Spree, Dahme und Kanäle bieten Wassersportlern und Wasserwanderern ein reiches Angebot. Dem Wasserwanderer bieten sich neben interessanter Architektur, Stadtgrün und Wäldern auch geschichtsträchtige Industriekulturareale, viele Sehenswürdigkeiten und Gastronomien entlang der Ufer.

Eingebunden in das europäische Wasserstraßennetz können per Schiff oder Boot von Berlin aus die Nord- und Ostsee wie auch das Mittelmeer über Flüsse, Kanäle und Seen erreicht werden. Wassertouristen und Wasserwanderer haben dies schon seit Jahren erkannt. Eine stetig zunehmende Zahl von Berlinbesuchern, die vom Boot aus die Stadt erfahren wollen, zeigen dies.

Jeder kennt wahrscheinlich das vielgesichtige Berlin der Museen und Einkaufsmeilen, das quirlige Berlin der Theater, Konzerte und des Nightlife‘s. Doch Berlin bietet mehr.

Auf den Spuren der Fischreiher und Seeadler bietet Berlin eine einzigartige Seenlandschaft verbunden mit attraktiven touristischen Angeboten.

Teile der Innenstadt sind fürden muskelbetriebenen Bootsverkehr gesperrt, es gibt jedoch interessante Umfahrungen und ausreichend Anlegestellen, um die Innenstadt-
bereiche nicht aussparen zu müssen. Fast alle Attraktionen Berlins können so erreicht werden, ja viele sehen von der Wasserseite  interessanter da ungewohnter aus. Wassertouristen kennen keine Landesgrenzen. Einer länderübergreifenden berlin- brandenburgweiten Angebots- wie Infrastruktur kommt daher große Bedeutung zu.

Wussten Sie, dass man in Berlin geführte Kanutouren machen kann –Sightseeing vom Wasser aus – auch kombiniert mit Fahrradtouren?

Viele der aufgeführten Touren wurden uns von den beteiligten Akteuren, den einzelnen Standorten beschrieben, um Ihnen einen umfangreichen Überblick über das „Revier“ zu geben. Einen Dank dafür an dieser Stelle. Falls Sie noch andere schöne Touren kennen oder die beschriebenen Touren um das eine oder andere Highlight ergänzen möchten, dann teilen Sie uns dies gerne mit! Jetzt Mail senden!

Wussten Sie, dass die Reederei Riedel dienstags und sonntags jeweils 2x täglich einen Schiffsshuttle von der o2-World zum Müggelsee einrichtet?

Der so genannte Spreebus läuft auf dem Weg verschiedene Anlegestellen an (z.B. von Hotels) und bietet Fahrgästen über ein Tarifsystem die Möglichkeit, unterschiedliche Teilabschnitte zu buchen. Die Reederei Riedel möchte dabei möglichst viele lokale Partner einbinden. So wird zum Beispiel der Industriesalon Schöneweide an Land immer dienstags eine Industriekulturführung für die Passagiere der Shuttles anbieten. Interessierte wenden sich bitte direkt an die Reederei.

Über Uns

Im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) setzen wir in Treptow Köpenick verschiedene Projekte um, damit die notwendigen investiven Maßnahmen...  Mehr

Unsere Ziele

Aktuelles Ziel des Bezirks Treptow-Köpenick ist die überregionale touristische Positionierung des Bezirks nach innen wie nach außen, also die Positionierung innerhalb Berlins, genauso ... Mehr

Unsere Partner

Die Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick arbeitet an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Sie ist Ihr persönlicher Partner und Berater, wenn Sie Fragen zum richtigen Standort, Investitionsvorhaben oder ...  Mehr

Das Projekt

Dies ist ein Projekt im Auftrag der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW), finanziert durch Bundes- und Landesmittel sowie durch Haushaltsmittel des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin.

Karte Berlin

Gewässerkarte