Glienicker Park

1824 wurde der Park von Schinkel entworfen. Sein Stil ist architektonisch angelehnt an Landhäuser am Golf von Neapel mit schöner Aussicht und so heisst der königliche Aussichtspunkt, ein Rundtempel mit 16 Säulen am Ende der Glienicker Brücke, auch „grosse Neugierde“. Denn nirgends konnte man den Verkehr auf der Landstraße besser beobachteten, nachdem die neue Brücke nach Potsdam 1834 gebaut wurde.

Ebenfalls im Park zu bewundern ist die Löwenfontäne, eine Brunnenanlage mit 2 goldenen Löwen wurde 1837 von Schinkel entworfen und vor der südliches Schlossfassade errichtet. Schinkel lehnt seinen Entwurf an ein Vorbild aus der Villa Medici in Rom an. 

Berlinkarte, Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Steglitz-Zehlendorf

Adresse

Königstraße
14109 Berlin
Verkehrsverbindungen 

Die wichtigste Busverbindung ist die 638, die im 20- bis 30 minütigem Takt fährt.

Weitere Buslinien: 604, 315