Heilandskirche Sacrow

Heilandskirche Sacrow

Von der Berliner Havelseite sieht man sie am besten: Wie ein Schiff liegt die Heilandskirche am Port von Sacrow auf einer Landzunge am Jungfernsee. Sie wurde 1844 von Ludwig Persius im Stil einer dreischiffigen italienischen Basilika mit freiste- hendem Glockenturm erbaut. In den Sommermonaten ist die Kirche zur Besichtigung oder zum stillen Gebet von Dienstag bis Sonntag geöffnet, in den Wintermonaten nur an den Wochenenden. Nach vorheriger telefonischer Abstimmung (0331- 504375) sind für Gruppen auch Führungen mit fachkundigen Erläuterungen zur Geschichte und Architektur der Kirche und ihrer Kunstwerke möglich. Die Heilandskirche lässt sich nur zu Fuß durch den Sacrower Schlosspark erreichen. Von März bis Oktober kommt man auch mit dem Schiff nach Sacrow.
Quelle:https://www.rm-berlin-sw.de/webmedia/documents/Projekte/Schaetze-des-Berliner-Suedwestens_.pdf

Umland

Adresse

Heilandskirche Sacrow
Fährstrasse
14496 Potsdam
Verkehrsverbindungen 

Bus 697

Berlin, Neukladower Allee-Potsdam Kirschalle