Tegeler Hafenbrücke - "Sechserbrücke"

Die „Sechserbrücke“ ist eine der schönsten Fußgängerbrücken Berlins und ein beliebtes Fotomotiv im Nordosten der Stadt. Sie liegt am nördlichen Ende der Greenwichpromenade.

Schon über 100 Jahre hat diese Brücke ihren Zweck erfüllt. Fußgänger können den Zugang zum Hafen auf der ca. 90 Meter langen Brücke überqueren.

Im Jahr 1909 beschloss die Gemeinde Tegel eine 91 Meter lange Fußgängerbrücke über die Hafeneinfahrt zwischen Uferstraße (heute Greenwichpromenade) und Großem Malchsee zu errichten. Um die Baukosten zu rückwirkend zu finanzieren, nahmen die Brückenzöllnern an Sonn- und Feiertagen einen „Sechser“ (5 Pfennig) als Gebühr. Dieser Abgabe verdankt die Brücke ihren heutigen Namen „Sechserbrücke“. 

Die Brücke steht heute unter Denkmalschutz.

Sie bildet die Zufahrt zum 1908 als Verbreiterung der Mündung des Tegeler Fließes gebauten Tegeler Industriehafens. 

In den letzten Jahren wurden hier sehr schöne neue Appartementwohnungen mit Terrassen zum Wasser errichtet. Man kann schlechter wohnen.

Tourempfehlung 
Berlinkarte, Bezirk Reinickendorf

Reinickendorf

Adresse

Tegeler Hafenbrücke - "Sechserbrücke"
Tegeler See
13507 Berlin
Verkehrsverbindungen 

U-Bahn Linie 6

Haltestelle Alt Tegel